Sport schafft Freund- schaften

Dem Sport kommt eine wichtige gesellschaftliche Funktion zu. Sport verbindet, Sport schafft Gemeinschaft, Sport ist ein unverzichtbarer Bestandteil im Hammer Stadtleben. Die Wählergruppe Pro Hamm fordert, dass die Arbeit der Sportvereine in ihrem sozialen Engagement von der Stadtregierung professionell und uneingeschränkt unterstützt wird. Die Sportvereine sind Orte der Integration. Hier kommen Menschen unterschiedlichster ethnischer und sozialer Herkunft zusammen. Die Sportvereine leisten damit einen wertvollen Beitrag, dass Integration in Hamm funktionieren kann.

Die Einführung des Ganztagsbetriebes, der demografische Wandel und das Wegbrechen von Ehrenämtlern stellen die Sportvereine vor großen Herausforderungen. Hier muss die Stadt sich in der Pflicht fühlen, den Sportvereinen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Die Wählergruppe Pro Hamm sagt ein klares Nein zu einer Einführung von Hallengebühren für die Sportvereine. Es darf nicht sein, dass Sportvereine weiteren finanziellen Belastungen ausgesetzt werden. Des Weiteren müssen die Hallenkapazitäten an den Bedarf in den Stadtbezirken angepasst werden. Hier erkennen wir am Beispiel von Herringen, dass das Angebot nicht genügt, um die Nachfrage zu decken. Es gibt Herringer Sportvereine, die Übungsstunden im Stadtbezirk nicht durchführen können, da sie keine Hallenzeiten zur Verfügung haben. Pro Hamm strebt an, dass die Einfach-Sporthalle der Falkschule/Arnold-Freymuth-Schule mittelfristig zu einer Zwei- Fach-Sporthalle ausgebaut wird.

Sport bewegt