Beiträge

Pro Hamm wirkt …

Die Wählergruppe hat das Anliegen vieler muslimischer Bürger, nämlich die Bitte, eine Sitzbank auf dem islamischen Teil des Parkfriedhofs zu installieren, als Antrag auf die Tagesordnung der Bezirksvertretung Herringen gesetzt.
Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen und die Bank sollte zeitnah aufgestellt werden.

Islamische Mitbürger wünschen sich mehr Pflege für ihre Begräbnisstelle auf dem Parkfriedhof in Herringen

Die Wählergruppe Pro Hamm setzt die Thematik „Islamische Begräbnisstelle auf dem Parkfriedhof“ mit zwei Anträgen auf die Tagesordnung der Bezirksvertretung. Dr. Cevdet Gürle, Fraktionsvorsitzender der Bezirksfraktion Herringen, geht auf den Inhalt der Anträge ein:

,,Die islamische Begräbnisstelle auf den Parkfriedhof hat sich in den letzten zehn Jahren stark ausgeweitet. Aufgrund der offenen Fläche und der fehlenden Beschattung, z.B. durch Bäume ist die Sonneneinstrahlung relativ hoch. Ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger haben uns auf den Missstand hingewiesen, dass die Sitzbank, die vor einigen Jahren an der islamischen Begräbnisstelle aufgestellt wurde häufig, da sie nicht in den Boden befestigt ist, entfernt und woanders platziert wird z.B. nahe des Barfußpfades. So fehlt den Besucherinnen und Besuchern der islamischen Grabstelle eine Sitzbank zum Ruhen.

Wir beantragen daher, dass die Bezirksvertretung die Stadtverwaltung auffordert entweder eine weitere Sitzbank an der islamischen Begräbnisstelle aufzustellen, die idealerweise im Boden verankert und somit nicht fortbewegt werden kann oder die bestehende Bank zu befestigen. Als ideal erscheint uns hier ein Platz im Schatten des dortigen Baumes, der den hinteren Bereich der Grabstelle begrenzt.

Des Weiteren, da es in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung bezüglich unseres Antrages, welcher sich ebenfalls mit dem Zustand am und im Umfeld der islamischen Begräbnisstelle auseinandersetzte, Irritationen gab, konkretisieren wir diesen und fordern, dass die Verwaltung den Stein- und Erdhügel, der total überwuchert ist und bei starken Regenfällen die Zuwegung total vermatscht, nach hinten verlagert. Somit könnte das direkte Umfeld auch im Sinne der Pietät zugleich neugestaltet werden.“

Dr. Cevdet Gürle
Fraktionsvorsitzender
Bezirksfraktion Herringen
Wählergruppe Pro Hamm

Zu Besuch bei Freunden – Aşure Essen

Die Pro Hammer Dr. Cevdet Gürle, Ercan Bakir und Nihat Altun nahmen am Aşure-Essen der Alevitischen Gemeinden Hamm und der Region an der Münsterstraße teil. Mit der Aşure wird traditionsgemäß die Fasten- und Trauerzeit bei den Aleviten beendet.

Es war eine schöne Veranstaltung und so kam die Gemeinde bei sonnigen Wetter erstmals nach mehr als einem Jahr wieder in einer größeren Gemeinschaft zusammen. Ein Grußwort sprach, u.a. der Alt-Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann.

Wir bedanken uns für die Einladung und sagen bis zum nächsten Mal.

Ramadan in Hamm

Interreligiöses Friedensgebet in der Pauluskirche

Es ist zu einer wichtigen Tradition geworden, dass zu Beginn eines neues Jahres die Religionsgemeinschaften in der Stadt Hamm zu einem gemeinsamen interreligiösen Friedensgebet in die Pauluskirche einladen. Sie setzen so ein Zeichen der Nächstenliebe und der Barmherzigkeit und unterstrichen, dass ein harmonisches Zusammenleben im Sinne aller Glaubensgemeinschaften ist.

Die Wählergruppe Pro Hamm war u.a. durch seinen stellvertretenden Vorsitzenden Volker Sartor vertreten.

Wir sagen als Pro Hamm Danke an das Orga-Team.

Tag der offenen islamischen Gemeinden Hamm

Die Pro Hammer Dr. Cevdet Gürle und Volker Sartor besuchten im Rahmen der offenen Tür der islamischen Gemeinden die Yunus-Emre Moschee in Heessen und die Ulu Moschee in Herringen und ließen sich von den Imamen und Vorstandsmitgliedern über die vielfältige Arbeit informieren.

Im Anschluss würde noch das Gemeindefest der Süleymanije-Moschee an der Lange Straße aufgesucht.

Es war eine schöne Veranstaltung mit vielen interessanten Gesprächen. Wir sagen Danke für das Engagement aller Mitwirkenden.

Impressionen vom Gemeindefest der marokkanischen Moschee

Zahlreiche Pro Hammer nutzten das schöne Wetter und machten einen Abstecher zum Gemeindefest der marokkanischen Moschee an der Lange Straße.

Das Gemeindefest wird morgen fortgeführt. Ein Besuch lohnt sich.

Wir sagen als Wählergruppe Pro Hamm Danke an alle Mitwirkenden, die eine schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt haben.