Renovierung des Jahnstadions

Die Wählergruppe Pro Hamm kritisiert den desolaten Zustand des Jahnstadions und greift dabei die Kritik von Nutzern der Anlage auf. Andreas Kämper, Mitglied im Sportausschuss für die Wählergruppe Pro Hamm, erklärt:

,,Der Ist-Zustand ist nicht tragbar. Wir benötigen eine zeitnahe Instandsetzung, bei der zumindest die gröbsten Missstände behoben werden und ein gefahrenfreier Sport betrieben werden kann. Eine derzeitige Nutzung ist kaum vertretbar, da das Stadion mit seiner Anlage und den Räumlichkeiten zahlreiche Gefahrenquellen aufweist und der Bodenbelag nur noch eingeschränkt für die Sportnutzung brauchbar ist.

Der Rat der Stadt hat zwar in der Ratssitzung vom 15.12.2022 im Rahmen des Bundesprogramms ,,Sanierung kommunaler Einrichtungen“ in den Bereichen Sport mit dem Projekt ,,Sanierung Sportzentrum Ost“ umfangreiche Renovierungen am Jahnstadion beschlossen. Der Beginn der Umsetzungsphase wird aber frühestens im 1. Halbjahr 2023 sein und ob der Zeitplan gehalten werden kann, ist ein großes Fragezeichen. Die Knappheit und die Verteuerung von Rohstoffen, aber auch die vollen Auftragsbücher bei den Handwerksfirmen verzögern derzeit viele Projekte.

Dementsprechend sollte die Stadt jetzt schon aktiv werden und im Interesse der Vereine und Sportler eine kurzfristige Ertüchtigung des Standorts durchführen, um die gröbsten Missstände bis zur eigentlichen Renovierung im Jahr 2023 behelfsmäßig zu beseitigen und so eine Grund-Funktionalität des Standorts zu gewährleisten. Denn ansonsten besteht die Gefahr, dass das Jahnstadion ein komplettes Jahr für Sporttreibende ausfällt.

Das wäre ein schwerer Schlag für die Sportlandschaft in Hamm. Das Sportzentrum Ost nimmt eine wichtige Funktion ein und jetzt wo die Corona-Pandemie scheinbar überwunden ist, zieht es viele Menschen wieder zum Sport und die Frequentierung von Sportanlagen hat stark zugenommen. Diesem Bedarf sollte die Stadt Rechnung tragen.“ Die Wählergruppe Pro Hamm wird das Thema mit einem Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Sportausschusses setzen.