Renovierung des Jahnstadions nicht auf die lange Bank schieben!

Die Wählergruppe wird immer wieder auf den desolaten Zustand des Jahnstadions hingewiesen. Der Zustand sei mittlerweile unzumutbar, so dass immer mehr Sportler und Vereine sich genötigt fühlen, dem Stadion den Rücken zu kehren.

Der Stadt ist der Zustand des Stadions bekannt und auch der Rat hat mit dem Beschluss 0066/20 bereits weitreichende Renovierungen beschlossen. Diese werden aber lt. Beschluss erst im 2. Halbjahr 2023 beginnen. Die Sportler und Vereine benötigen aber bereits kurzfristig zumindest eine adäquate Notlösung, damit sie weiterhin Sport am Standort betreiben können.

Damit das Jahnstadion nicht für mindestens ein komplettes Jahr für Sporttreibende ausfällt, beantragen wir, dass die Stadtverwaltung eine kurzfristige Ertüchtigung des Standorts durchführt, um die gröbsten Missstände bis zur eigentlichen Renovierung im Jahr 2023 behelfsmäßig zu beseitigen und so eine Grund-Funktionalität des Standorts zu gewährleisten.

Andreas Kämper
Mitglied im Sportausschuss
Wählergruppe Pro Hamm