Ist das Projekt „Gute Ideen fördern“ in Hamm gut angelaufen?

Im Doppelhaushalt 2022/23 wurde durch den Hauptausschuss und den Ausschuss für Finanzen und Beteiligungen folgende Veränderung vorgenommen: Ein Zuschuss von jeweils 10 000 Euro pro Kalenderjahr für das Jahr 2022 und 2023. Für die Maßnahme „Gute Ideen fördern, Eigeninitiative belohnen: Fonds für Schüler-AGs einrichten“.

Das Schuljahr 2021/22 neigt sich dem Ende zu und in den Schulen sind zugleich die ersten Planungen für das neue Schuljahr bereits angelaufen. Das betrifft im Besonderen die schulischen und außerschulischen Angebote, wie z.B. Arbeitsgemeinschaften.

Wir würden die Stadtverwaltung in dem Zusammenhang, um die Beantwortung folgender Fragen bitten:

1. Wie viele Fonds für Schüler-AGs wurden bis dato eingerichet?
2. Wie viele Schüler-AGs wurden insgesamt daraus gefördert?
3. In welchen Schulen befinden sich diese AGs konkret?
4. Wie teilt sich die Fördersumme absolut und prozentual auf die Stadtbezirke und zusätzlich auf die jeweilige Schulformen auf?
5. Nach welchen Kriterien wurden die AGs bzw. die Schulen ausgesucht?
6. Wer bzw. welcher Ausschuss oder welches Gremium hat darüber entschieden?
7. Haben die Schulen sich selbständig auf die Fördermittel beworben? Falls ja, wurden auch Schulen abgelehnt? Wenn ja, welche konkret?
8. Wie viele offene Anträge liegen der Stadtverwaltung noch vor?