Von der Grundschule in die weiterführende Schule

Mit dem Halbjahreszeugnis der Klasse 4 erhalten Eltern eine Empfehlung für den weiteren Bildungsgang ihres Kindes. Diese begründete Empfehlung des Klassenlehrers/ der Klassenlehrerin soll den Eltern helfen, die richtige Schulform für ihr Kind zu wählen und eine geeignete Schule zu finden. Sie ist als Hilfestellung der Grundschule gedacht, aber nicht bindend. Nach der Beratung durch die Grundschule können die Eltern ihr Kind an einer weiterführenden Schule ihrer Wahl anmelden. Dort wird im Rahmen der Aufnahmekapazität entschieden, ob das Kind aufgenommen wird.

Folgende Anmeldetermine für die weiterführenden Schulen sind vorgesehen:
– Gesamtschulen vom 05.02.2021 bis 11.02.2021
– Gymnasien, Hauptschulen, Realschulen vom 17.02.2021 bis 09.03.2021

Aufgrund der aktuellen Pandemielage ist es erforderlich, vorab einen Termin mit der Schule zu vereinbaren. An einigen Schulen besteht zudem die Möglichkeit, Ihr Kind ohne ein persönliches Gespräch in der Schule anzumelden. Über das konkrete Vorgehen, die Terminvergabe und die für die Anmeldung not­wendigen Unterlagen informieren Sie sich bitte über die Homepage der jeweiligen Schule.
(Quelle Hamm)

WICHTIG: Eine Anmeldung an den Gesamtschulen kann nur JETZT erfolgen, d.h. ein Wechsel später zur Gesamtschule ist nicht möglich. Als Beispiel: Man verlässt in der Klasse 6 ein Gymnasium und möchte auf die Gesamtschule. Das geht nicht, da in der Regel es KEINE freien Plätze an den Gesamtschulen gibt. Diese werden bereits in der Klasse 5 ALLE besetzt. Wir haben bis heute nicht ausreichend Plätze an den Gesamtschulen und immer noch müssen Kinder abgelehnt werden. Wenn man auf eine Gesamtschule möchte, dann ist die beste Chance sich jetzt am 05. Februar dort anzumelden.