Gesamtschule für den Norden/Heessen ist ein Muss

Thomas Ahlke tritt für die Wählergruppe Pro Hamm im Wahlkreis 26 (Norden II) an. Der 41-jährige Kandidat der Wählergruppe Pro Hamm ist in Heessen geboren, im Hammer Norden aufgewachsen und dementsprechend eng mit dem Stadtbezirk und dessen Menschen verbunden. Er ist geschieden und hat eine Tochter. Nach seinem Fachabitur verpflichtete er sich bei der Bundeswehr und machte dort seine Ausbildung zum Bürokaufmann. Von 2010 bis 2017 war er im Justizvollzug des Landes NRW tätig und wurde 2017 wieder in die Bundeswehr im Bereich Flugberatung eingestellt.

Thomas Ahlke ist aktives Mitglied im Schützenverein Hamm-Nordenfeldmark 1839 e.V. und spielt in seiner Freizeit Eishockey bei den Hammer Eisbären. Der Kandidat ist seit 2018 Sprecher des Stadtbezirks Heessen für die Wählergruppe Pro Hamm. Die Schwerpunkte seines politischen Engagements sind die Lebensbedingungen im Stadtbezirk zu verbessern und ein Mehr an Chancengleichheit zu ermöglichen. Die Bürgerinnen und Bürger des Bezirks sollen, unabhängig ihrer Herkunft, sich willkommen fühlen und sich mit ihrem Bezirk identifizieren und bei den Entscheidungsprozessen aktiv teilhaben können.

Der Hammer Norden ist neben dem Hammer Westen der Sozialraum, in dem in den letzten Jahren immer wieder Ungleichheiten im Besonderen verfestigt haben. So verwundert es nicht, dass die Arbeitslosenquote und die Haushalte, die auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen sind im Hammer Norden deutlich über dem städtischen Schnitt liegen. So haben wir für den Hammer Norden zwei klare Forderungen. Erstens, die Errichtung einer Gesamtschule, in der alle Kinder des Bezirks die Möglichkeit haben alle Schulabschlüsse bis zum Abitur abzulegen und zweitens, eine aufsuchende und betreuende Sozialstation nahe des Karlsplatzes, die den Mitgliedern der dortigen „Szene“ unterstützend zur Seite steht. Gerade die sozial Schwachen dürfen nicht als Problem angesehen werden, sondern sollten bei der Lösung der Probleme mitgenommen werden und nicht auf der Strecke bleiben. Nur gemeinsam wird der Hammer Norden an Stärke gewinnen und zu einer, für alle Bürger, attraktiven Heimat.

Für Hamm wählen, heißt Pro Hamm wählen!