Bockum-Hövel braucht einen Neustart

Denni May wird für die Wählergruppe Pro Hamm als Direktkandidat für den Wahlkreis 20 ins Rennen gehen. In einer Bergmannsfamilie aufgewachsen, zog es ihn später für knapp 10 Jahre nach Salzburg und Heidelberg. Dennoch hat er stets seine Heimatstadt im Blick behalten und 2009 zusammen mit Dr. Cevdet Gürle die Wählergruppe Pro Herringen gegründet, aus der später Pro Hamm wurde.

Seit seiner Rückkehr nach Hamm arbeitet er als Angestellter der Ratsgruppe Pro Hamm und ist in dieser Funktion u.a. Ansprechpartner, Organisator, Texter, Lektor, Pressesprecher im Bereich Social Media und Redakteur von Klartext. Zudem saß er bereits vertretend in nahezu allen Hammer Ausschüssen und als vollwertiges Mitglied im Personal- und Feuerwehr-, im Wirtschafts- und im Umweltausschuss. Gerade das Leben im süddeutschen Raum hat ihm die Unterschiede zu Hamm sehr deutlich vor Augen geführt. Ihm ist es sehr wichtig, das soziale (Bildungs-)Gefälle in Hamm auszumerzen und dafür zu sorgen, dass irgendwann alle Kinder in Hamm gleiche Ausgangssituationen und Bildungschancen besitzen.

Der Stadtbezirk Bockum-Hövel hat sich in den letzten Jahren leider negativ entwickelt, dies lässt sich u.a. in den immer weniger vorhandenen Arztpraxen und den zunehmend ungleichen Lebensverhältnissen auch im Wahlkreis 20 (Bockum) ausmachen. Die bisherigen Versuche seitens der Stadt waren nicht zielführend. Es ist daher an der Zeit, dass die Politik die Sorgen und Wünsche der Menschen ernst nimmt und ihnen zuhört.

Für Hamm wählen, heißt Pro Hamm wählen!