Außenfläche der Lagune nutzbar machen

Die Wählergruppe Pro Hamm bringt die Anregung ins Spiel, die Grünfläche an der Lagune mit in das Hallenbadgelände einzubinden.
,,Besucher des Hallenbads und hier im Besonderen Familien sind mit der Idee an uns herangetreten, ob es nicht möglich sei, dass die Grünfläche zwischen der Lagune und der Platzanlage an der Glück-Auf-Halle für Schwimmer des Hallenbads als Liegefläche nutzbar gemacht werden kann“, so Dr. Cevdet Gürle, Sprecher und OB-Kandidat der Wählergruppe Pro Hamm.
Dr. Cevdet Gürle weiter: ,,Die Fläche ist nicht sehr groß, aber reicht vollkommen für die Besucher des Hallenbads aus. Ein Vorteil, in dem Zusammenhang ist, dass die Fläche weitgehend mit einem natürlichen Sichtschutz durch Bäume und durch bis zu zwei Meter hohe Büsche umgeben ist. Wir haben bereits einen Notausgang im hinteren Bereich, der vom Bad über eine Treppe zur Wiese führt. Natürlich müsste das Hallenbad baulich angepasst werden, damit man es zur Wiese öffnen kann. Die Investition halten wir aber für sinnvoll, da man so das Hallenbad insgesamt aufwertet und die Qualität am Standort steigert. Hallen- und Freibäder nehmen eine wichtige Funktion ein und sie spielen für die Aufenthalts- und Lebensqualität in einem Wohnquartier eine wichtige Rolle.
So hätten z.B. Familien oder ältere Menschen, die weniger mobil sind, die Möglichkeit ortsnah nicht nur schwimmen zu gehen, sondern zugleich eine Liegefläche zur Verfügung. Wir sollten in dem Kontext auch nicht vergessen, dass nicht wenige Menschen aus Herringen, Pelkum und dem Hammer Westen, die weitestehend das Hallenbad nutzen, keinen eigenen Garten haben und so die Möglichkeit hätten das Schwimmvergnügen mit einer Auszeit auf der grünen Wiese zu verbinden.“ Die Wählergruppe Pro Hamm wird das Thema auch nach den Kommunalwahlen auf die politische Tagesordnung setzen. Dr. Cevdet Gürle: ,,Wir werden das als Antrag in die Planungen für den Doppelhaushalt 2021/22 einbringen.“
Dr. Cevdet Gürle
OB-Kandidat
Wählergruppe Pro Hamm