Aus unserer Reihe: Wahlplakate der Wählergruppe Pro Hamm

Straßenausbaubeiträge sind ein Relikt aus dem 20. Jahrhundert und gehören abgeschafft. Sie sind sozial ungerecht und es gibt kein Argument, dass dafür, aber alles was gegen die Erhebung von Anliegerbeiträgen spricht.
Die Wählergruppe Pro Hamm hat in ihrer politischen Arbeit deutlich gemacht, dass sie gegen diese indirekte Besteuerung ist. Leider wurde diese Position von der Mehrheit im Stadtrat nicht getragen. Alle Parteien, quer durch die Bank angefangen von der CDU, über die SPD, die Grünen, die Linke und die FDP waren nicht mal bereit eine Resolution adressiert an die Landesregierung mitzutragen, die die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge einforderte.