Ausweitung des frühmorgendlichen Betreuungsangebots gefordert

Die Wählergruppe Pro Hamm fordert eine Ausweitung des frühmorgendlichen Betreuungsangebots an den Hammer Grundschulen und setzt das Thema als Antrag auf die Tagesordnung des Stadtrats. Dr. Cevdet Gürle, Sprecher der Ratsgruppe Pro Hamm, erläutert die Beweggründe: ,,Die gesellschaftliche Realität des 21. Jahrhunderts ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Pluralisierung der Lebensformen, die einhergeht mit der Schwierigkeit Familie und Arbeit unter einem Hut zu bringen. Die steigende Erwartungshaltung der Arbeitswelt, die sich u.a. in einer verstärkten Schichtarbeit zeigt, ist insbesondere für die soziale Gruppe der Alleinerziehenden und für Elternteile, in denen beide berufstätig sind, ein großes Problem. So entsteht ein zunehmender Bedarf an professioneller Kinderbetreuung in Randzeiten.“ Der bildungspolitische Sprecher der Ratsgruppe und Mitglied im Schulausschuss Daniel Waleczek ergänzt: ,,Ein Teil der Hammer Grundschulen bietet eine Betreuung vor Unterrichtsbeginn im Rahmen des Ganztagsangebot ab 07:30 Uhr an. Dieses Angebot wird von berufstätigen Eltern stark genutzt. Es wird aber immer wieder von Erziehungsberechtigen angemerkt, dass für Einzelfälle eine Betreuung ab 07:00 Uhr notwendig ist, um zum Beispiel eine Arbeitsstätte, die außerhalb der Stadtgrenzen liegt bis 08:00 Uhr erreichen zu können. Hier fordern Eltern eine stärkere Flexibilität im Grundschulbereich. Es gibt Kommunen in Nordrheinwestfalen und in anderen Bundesländern, die an sogenannten „Betreuenden Grundschulen“ in Absprache mit der Schulaufsicht, den freien Trägern und der Stadtverwaltung ein Regelangebot ab 07:00 Uhr anbieten. Dieses Angebot hat sich bewährt. Demensprechend fordern wir, dass der Stadtrat die Verwaltung beauftragt in enger Absprache mit den Grundschulen, der Schulaufsicht, den freien Träger und eventuell weiteren Beteiligten zu prüfen, inwiefern eine Umsetzung eines professionellen frühmorgendlichen Betreuungsangebots ab 07:00 Uhr als Regelangebot an den Grundschulen in Hamm umsetzbar ist.“

 

Dr. Cevdet Gürle                                                                                                                    Daniel Waleczek
Sprecher Ratsgruppe Pro Hamm                                                                                       Mitglied im Schulausschuss

Wählergruppe Pro Hamm