Die Hammer Grünen und FDP lehnen weiterhin eine dritte Gesamtschule in Hamm ab

Die Wählergruppe Pro Hamm reagiert mit Unverständnis auf die ablehnende Haltung der Hammer FDP und der Grünen zur Errichtung einer dritten Gesamtschule in Hamm. Dr. Cevdet Gürle, Sprecher der Ratsgruppe, hält fest: ,,Während die Hammer FDP ihrer ideologischen Grundausrichtung treu bleibt und ein Schulsystem, dass Bildungsungleichheiten generiert favorisiert, sollten die Hammer Grünen ihr Handeln kritisch reflektieren und endlich eine Neuausrichtung der Schul- und Bildungspolitik durchführen. Die Scheinargumente, die die Hammer Grünen ins Feld bringen, unterstreichen, dass der Kreisverband im Gegensatz zur eigenen Landes- und Bundespartei sich gegen ein längeres, gemeinsames Lernen ausspricht und ein anachronistisches, hierarchisch-gegliedertes Schulsystem befürwortet. Die Hammer Grünen mögen zwar nach außen grün erscheinen, verdeutlichen aber mit ihrem kategorischen Nein zur Gesamtschule, dass sie in ihrem Kern längst schwarzgelb gefärbt sind.

Die Anmerkung der Ratsfraktion der Grünen, dass die notwendigen finanziellen Mittel nicht vorhanden seien, um ein Schulgebäude für eine Gesamtschule zu ertüchtigen beziehungsweise Gelder generell nicht an einer Gesamtschule investiert werden sollten, kann ich nur mit einer Prise Sarkasmus aufnehmen. So hatten die Grünen scheinbar keinerlei Skrupel über zwei Millionen Euro an Bürgergeldern in die Titanic-Fahrt der HammGas zu versenken, wollen aber nun an einem Mehr an Chancengerechtigkeit sparen. Die Entscheidung für eine dritte Gesamtschule war längst überfällig und hätte schon vor zehn Jahren gefällt werden müssen. Hätte man damals die Weitsicht gehabt, dann wären nicht über 1000 Kinder von einer Gesamtschule abgewiesen werden müssen. Die Errichtung einer dritten Gesamtschule ist ein wichtiger Baustein der Schul- und Bildungspolitik und ein zentrales Instrument die Bildungsteilhabe sozial benachteiligter Kinder in der Stadt, aber insbesondere im Stadtbezirk Herringen zu verbessern und Bedarf dementsprechend einer zeitnahen Umsetzung.“

Dr. Cevdet Gürle
Ratsgruppe Pro Hamm
Wählergruppe Pro Hamm