Anfrage bezüglich der Beantragung des Kleinen Waffenscheins

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

aus den regionalen und überregionalen Medien konnte entnommen werden, dass die Zahl der Beantragungen des sogenannten Kleinen Waffenscheins massiv angestiegen ist.

Während im Jahr 2014 die Stadt Hamm 50 Beantragungen des Kleinen Waffenscheins auflistet, waren es 2016 bereits 550. Somit hat sich die Zahl von 2014 mittlerweile verelffacht.

Die Wählergruppe Pro Hamm hält diese Entwicklung für besorgniserregend und bittet die Stadtverwaltung in dem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie viele kleine Waffenscheine wurden im Zeitraum von 2005 bis 2016 herausgegeben? Wir bitten um eine Darstellung in Kalenderjahren, um die Entwicklung besser nachvollziehen zu können
  2. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um einen kleinen Waffenschein zu erlangen?
  3. Werden die Antragssteller befragt, aus welchen Gründen sie einen kleinen Waffenschein beantragen? Wenn ja, welche Gründe werden aufgelistet?
  4. Wurden Antragssteller abgelehnt? Wenn ja, wie viele und aus welchen Gründen?
  5. Hat die Verwaltung eine Erklärung für den starken Anstieg der Anträge auf den kleinen Waffenschein?
  6. Gibt es konkrete Pläne, um das offensichtlich sinkende Vertrauen in die Sicherheitsorgane zurückzugewinnen? Falls ja, wie sehen diese Pläne aus?

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Cevdet Gürle                                                                            Nurcan Varol
Gruppensprecher                                                                          Ratsfrau