Allee-Center verbindungsweg

Wohin bewegt sich die Entwicklung der Innenstadt?

Die Wählergruppe Pro Hamm hat sich in einer Klausurtagung konstruktiv und kritisch mit den Inhalten des Rahmenplans Innenstadt auseinandergesetzt. Hakan Yildirim, der wirtschaftspolitische Sprecher der Wählergruppe und für diese Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Stadtmarketing fasst die Ergebnisse wie folgt zusammen: ,,Wenn wir eine positive Weiterentwicklung in der Innenstadt vorantreiben und diese stärken wollen, dann muss die Fußgängerzone an der Weststraße, die einst die Lebensader der City war, revitalisiert werden. Es muss uns gelingen, die periphären Randzonen und hier ist in erster Linie das Allee-Center zu nennen an die Weststraße anzubinden. Die zunehmende Konzentration der Kaufkraft im Allee-Center hat die Bedeutung der Weststraße als Einkaufsmeile abgewertet. Wenn diese Entwicklung nicht gestoppt wird, dann wird die Weststraße als Einkaufsmeile aufhören zu existieren. Deswegen bleiben wir bei unserer Position und fordern die Realisierung eines Brückenschlags vom Allee-Center zur Weststraße. Es ist uns bewusst, dass das kein einfaches Unterfangen ist. Es ist aber niemanden geholfen, wenn Vertreter der Großen Koalition das Vorhaben wegen scheinbarer Nichtumsetzbarkeit kategorisch ablehnen. Wenn wir die Weststraße beleben wollen, dann kommen wir nicht vorbei an einer stärkeren Anbidung zwischen dem Allee-Center und der Fußgängerzone. Die Kaufkraft in Hamm konzentriert sich mehr und mehr auf das Allee-Center und die Weststraße hat hier das nachsehen. Es gibt zwei Szenarien den ,,Brückenschlag“ zu realisieren und so den Kundenverkehr vom Allee-Center in Richtung der Fußgängerzone umzulenken. Eine Option wäre es eine oberirdische Anbindung zu prüfen beziehungsweise die Alternative einen ebenerdigen Anschluss umzusetzen. Die Verantwortlichen in der Großen Koalition scheinen eine ernsthafte Diskussion über die Machbarkeit einer der beiden Optionen nicht in Betracht ziehen zu wollen und das kann sich als kapitaler Fehler in der Zukunft erweisen. Wenn wir Ja sagen zum Erhalt der Fußgängerzone als Einkaufsmeile müssen wir auch Ja sagen zu einem ,,Brückenschlag“.

Hakan Yildirim

Wirtschaftpolitischer Sprecher

Wählergruppe Pro Hamm