ProHammLogo

Peinliche Bewerbungspanne der SPD

Da fehlen uns wirklich die Worte. Die Hammer SPD mit Herrn Kocker an der Spitze strebt 2020 nach dem Amt des Oberbürgermeisters, aber zieht aufgrund einer ,,peinlichen Bewerbungs-Panne“ ihre Wunschkandidatin für das Amt des Bildungsdezernenten zurück.

Die SPD hat noch viel „Arbeit“ vor sich, wenn sie hoffen will bei den Wahlen 2020 die CDU zu überholen. Selbst wenn Herr Hunsteger-Petermann nicht mehr antreten sollte, wird es, so das Wunschdenken einiger Genossen kein Selbstläufer für die SPD. Die Genossen geben bisher ein schlechtes Bild in der Großen Koalition ab. Man merkt ihnen ihre Rolle als Juniorpartner an und sie schaffen es kaum aus dem Schatten des OB rauszukommen und eigene Akzente zu setzen.