Tim Isenbeck

Forderung nach W-Lan in den Stadtbussen

Die Wählergruppe stellt zum Thema W-Lan in den Sadtbussen eine Anfrage an die Stadtverwaltung. Der Pro Hammer Tim Oilver Iesenbeck (Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke) fordert eine zeitnahe Beantwortung.

Anfrage zum Betreff: Kosten für freies W-Lan in den Stadtbussen und der Schaffung von USB-Ladestationen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Stadtwerke Hamm haben in einer Pressemitteilung (WA, 15.09.2105) erklärt, dass sie die Einführung eines freien W-Lans und die Schaffung von USB-Ladestationen in den Stadtbussen ablehnen. Als Argumente wurden u.a. der nicht vorhandene Bedarf und die Kosten aufgelistet.

Wir bitten in dem Zusammenhang, um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Wie haben die Stadtwerke Hamm den Bedarf beziehungsweise den Nichtbedarf an einem freien W-Lan in den Stadtbussen und die Schaffung von USB-Ladestationen gemessen? Wurde eine Umfrage unter Fahrgästen und/oder Bürgerinnen und Bürgern durchgeführt, um den Bedarf beziehungsweise Nichtbedarf zu messen?

2. Wie hoch werden die Kosten für die Umrüstung der Stadtbusse, um erstens freies W-Lan für die Fahrgäste zu ermöglichen und zweitens USB-Ladestationen für Smartphones zu schaffen, beziffert?

Mit freundlichen Grüßen,

Tim Oliver Isenbeck

Stadtwerke Hamm
Aufsichtsrat
Wählergruppe Pro Hamm