Pro hamm Stadtentwicklung

Die Hammer CDU und SPD müssen endlich ihre Zusagen in Taten umsetzen!

,,Im Westen was Neues? – noch nicht“. Das ist Bilanz von Nihat Altun (Pro Hamm), Mitglied der Bezirkvetretung Mitte und Mitglied im Auschuss für Stadtentwicklung und Verkehr (ASEV). Nihat Altun: ,,Wir haben im Hammer Westen zahlreiche Baustellen und die Stadtregierung scheint weder in der Lage noch willens zu sein, sich damit auseinanderzusetzen. Die Vertreter der Großen Koalition verstehen es nichtssagende Phrasen von sich zu geben, aber von einer substanziellen Aufwertung des Hammer Westens kann bisher nicht die Rede sein. Die Hammer SPD und die CDU haben den Bürgern im Hammer Westen zugesichert, dass die Wohnquartiere in diesen Bereich auf der politischen Agenda Priorität haben. Nun, es wäre schön, wenn die Stadtregierung es nicht beim Reden belassen, sondern Taten folgen ließe. So traten in den letzten Wochen und Monaten immer wieder Bürger, die am Viktoria-Platz und der nahen Umgebung wohnen zu uns und beschwerten sich über die mangelnde Attraktivität des zentralen Platzes. Wir benötigen hier zeitnah eine städtebaupolitische Überplanung des Viktoria-Platzes und des nahen Umfeldes. So ist es ein Muss, dass mehr Sitzmöglichkeiten und mehr Grün geschaffen werden. Der Viktoria-Platz ist eine zentrale Anlaufstelle und wird stark frequentiert. Es ist ein Treffpunkt für Familien, aber auch für Kinder und Jugendliche aus dem Wohnbezirk. Die Zuwanderung in den Hammer Westen ist konstant und wird in den nächsten Jahren nicht merklich zurückgehen, so dass wir es dort mittelfristig mit einem kinderreichen Wohnquartier mit jungen Familien zu tun haben werden. Deswegen ist jede Investition, die wir heute in den Hammer Westen tätigen, eine Investition in die Zukunft unserer Stadt“.

Nihat Altun
Mitglied der BV Mitte
Mitglied ASEV
Wählergruppe Pro Hamm

Nihat Altun