image

Türkischer Schützenbruder darf König bleiben, aber mit Auflagen!

Der Vorsitzende der Wählergruppe Pro Hamm Dr. Cevdet Gürle kommentiert die Entscheidung des Bundes Historischer Bruderschaften (BHDS) wie folgt: ,,Die Entscheidung des Bundesverbandes, dass Herr Gedik seinen Königstitel behalten darf, ist ein Schritt in die richtige Richtung und macht Hoffnung, dass die Verantwortlichen beim BHDS bereit sind weitere Schritte Folgen zu lassen. Dass das notwendig ist, halten wir für unabdingbar. Es kann nicht sein, dass eine Satzung einen Zustand zementiert, dass im Widerspruch zu den Werten und Normen des Grundgesetzes steht. Die Herren beim BHDS scheinen in der Lebenswelt von 1914 verankert zu sein. Wir bewegen uns glücklicherweise nicht mehr in einer konservativ-reaktionären Gesellschaft, in der patriachalische Strukturen vorherrschen, sondern wir stehen 2014 auf den Boden einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaftsordnung. Artikel 3 des Grundgesetzes garantiert jeden Bürger unseres Landes gleiches Recht, schreibt die Gleichberechtigung von Männern und Frauen fest und verbietet die Diskriminierung aufgrund des Geschlechts oder der religiösen Anschauung. Ob jemand Mann oder Frau ist, Christ oder Nichtchrist darf kein Kriterium zur Zugehörigkeit beziehungsweise Nichtzugehörigkeit in einem Schützenverein und dem Tragen der Königswürde sein. Die Schützenvereine müssen sich, schon aus aus eigenem Interesse, für neue Zielgruppen öffnen. Denn allen sollte gemein bekannt sein, dass wir im Folge des demografischen Wandels weniger, älter und bunter werden. Ohne ein stärkere Öffnung für Migranten und Frauen wird die Schützenkultur 2114 nicht mehr existieren. Herr Gedik ist ein Paradebeispiel für eine gelunge Integration und ich bin überzeugt, dass es in Hamm viele Herr Gediks gibt. Sie wären eine Bereicherung für die hiesigen Schützenvereine. Die Vereine müssten aber bereit sein eine Willkommenskultur auszustrahlen, so dass bestehende Barrieren und Vorbehalte abgebaut werden können.“

Dr. Cevdet Gürle
Wählergruppe Pro Hamm

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar