Sat1

Pro Hamm mit Sat1 – Interview über unsere Stadt Hamm –

Der Privatsender Sat1 hatte vor rund zwei Wochen angefragt, ob wir als Wählergruppe Pro Hamm Interesse hätten an einer Kurzreportage mitzuwirken. Der Sender bereitet derzeit eine Reihe zum Thema Kommunalwahlen 2014 in Nordrheinwestfalen vor und will in diesem Rahmen nicht nur die etablierten Parteien, sondern auch bewusst lokale Wählergruppen ins Rampenlicht stellen.

Hier fiel u.a. die Wahl auf die Wählergruppe Pro Hamm, die nicht nur wegen ihrer Namensgebung, sondern auch aufgrund der personellen Zusammensetzung von Interesse schien. Die Dreharbeiten fanden von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr an verschiedenen Standorten in Hamm statt. So wurde gedreht an der Arnold-Freymuth-Sekundarschule in Herringen, der Kissinger Höhe, dem Viktoriaplatz und dem Rathaus. Die inhaltlichen Schwerpunkte drehten sich um die Themen Bildung, Stadtentwicklung und Integration.

Die Wählergruppe Pro Hamm wurde vertreten von ihrem Spitzenkandidaten Dr. Cevdet Gürle. Herr Gürle stellte deutlich die Schieflagen in unserer Stadt dar: ein massives Bildungsgefälle, viele Kinder, die von sozialer Armut betroffen sind, Wohnquartiere im Hammer Westen, die drohen zu verelenden oder eine Integrationspolitik auf ungleicher Augenhöhe.

Die schwarz-gelbe Stadtregierung wirbt im Wahlkampf mit dem Slogan „Wir habens gemacht“. Ja, das haben sie! Sie haben es geschafft, dass das Bildungsgefälle in unserer Stadt zementiert wurde. Sie haben es geschafft, dass ganze Wohnquartiere im Hammer Westen heruntergekommen sind. Sie haben es geschafft, dass hunderte von Kindern in sozialer Armut leben. Sie haben es geschafft eine Integrationspolitik zu machen nicht mit den „Migranten“, sondern über ihre Köpfe hinweg. Meine Damen und Herren von der CDU/FDP, Sie können wahrlich stolz auf Ihre Leistungen sein!

Die Wählergruppe Pro Hamm bietet politische Alternativen für die Hammer Bürgerinnen und Bürgern. Wir sagen ja zu mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit. Wir sagen ja zu kein Kind zurücklassen und somit zu einer dritten Gesamtschule auf Herringer Gebiet. Wir sagen ja zu einem Bildungspark auf dem Gelände des Bergwerks Ost. Wir sagen ja zu Studentenwohnungen im Hammer Westen. Wir sagen ja zu einer Integrationspolitik auf Augenhöhe und somit einer Aufwertung des Integrationsrates.

Wir als Wählergruppe Pro Hamm danken dem Team des Sat1 für den interessanten Tag.

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar