Pelkum

Der Stadtbezirk ist mit seinen rund 18 000 Einwohnern ein Bezirk, der durch starke Kontraste geprägt ist. Wir haben auf der einen Seite ländlich geprägte Ortsteile und auf der anderen Seite städtisch geprägte urbane Wohnquartiere.

Die Schließung des Bergwerks Ost war nicht nur für Pelkum, sondern für die Stadt Hamm eine Zäsur in ihrer städtepolitischen Entwicklung. Die Wählergruppe Pro Hamm blickt mit Sorge auf die Entwicklung in Pelkum. Die Entscheidungen der schwarz-gelben Regierung, die u.a. die Schließung von zwei Schulen in Pelkumer Stadtgebiet vorsahen, haben die Wohn- und Lebensqualität gemindert. Pro Hamm fordert eine deutliche Aufwertung des Bezirkes und schlägt vor, dass auf dem Heinrich-Robert-Gelände eine Forschungsstelle der Fachhochschule Hamm- Lippstadt entsteht. Auf dem Areal des früheren Bergwerks Ost könnten sich einzelne Institute und/oder Fachbereiche der Fachhhochschule ansiedeln. Die Ansiedlung würden einen großen Mehrwert für Pelkum und die angrenzenden Bezirke bedeuten und man hätte gleichzeitig eine mögliche Nachnutzung für den denkmalschutzwürdigen Hammerkopfförderturm und dem Verwaltungsgebäude mit dem Lichthof gefunden.